MaxFR Fotografische Astronomik Schmalband-Linienfilter für extrem schnelle Optiken

 

Die Große Nachfrage nach Filtern für extrem schnelle Geräte wie das Celestron RASA oder die Epsilon-Astrographen von Takahashi beantworten wir mit den neuen MaxFR Linienfiltern.
Die neue Serie der Astronomik MaxFR Schmalband-Linienfilter ist perfekt auf die Bedürfnisse der Astrofotografie mit schnellen Optiken optimiert! Für die drei wichtigsten Linien OIII (Sauerstoff), H-alpha (Wasserstoff) und SII (Schwefel) stehen Ihnen vollständige HSO Filtersätze mit den Halbwertsbreiten 12nm und 6nm zur Verfügung.

Astronomik OIII-CCD Linienfilter 6nm und 12nm Halbwertsbreite
Astronomik OIII-CCD Linienfilter 6nm und 12nm Halbwertsbreite
Astronomik H-alpha-CCD Linienfilter 6nm und 12nm Halbwertsbreite
Astronomik H-alpha-CCD Linienfilter 6nm und 12nm Halbwertsbreite
Astronomik SII-CCD Linienfilter 6nm und 12nm Halbwertsbreite
Astronomik SII-CCD Linienfilter 6nm und 12nm Halbwertsbreite
MaxFR OIII-CCD Linienfilter
6nm und 12nm FWHM
MaxFR H-alpha-CCD Linienfilter
6nm und 12nm FWHM
MaxFR SIII-CCD Linienfilter
6nm und 12nm FWHM

Die neuen Filter werden mit einer völlig neuen Konstruktion produziert, damit sie besonders gut mit sehr schnellen Optiken funktionieren. Sie erhalten die bestmöglich Out-of-Band-Blockung über den gesamten Spektralbereich von UV bis IR! Der Vorteil dieser neuen Ausführung sind maximaler Kontrast, minimales Streulicht, keine Halos und feinste Sternabbildung. Mit den neuen Astronomik MaxFR Schmalband-Linienfiltern erhalten Sie Rohdaten von höchster Güte: Die optimale Ausgangsbasis für die weitere Verarbeitung zu einem beeindruckenden Astrofoto!

Höchste Transmission:
Für die bestmögliche Ausbeute der wertvollen nächtlichen Beobachtungszeit ist natürlich eine maximale Transmission der Filter erforderlich:

  • Für 12nm MaxFR Filter bedeutet das eine uneingeschränkte Nutzbarkeit von f/1.7 bis f/1:8 und etwa 85% der maximalen Transmission bei f/1:1.4 als garantierte Leistungsdaten.

  • Für 6nm MaxFR Filter bedeutet das eine uneingeschränkte Nutzbarkeit von f/2.2 bis f/1:8 und etwa 90% der maximalen Transmission bei f/1:2 als garantierte Leistungsdaten.

Der SII Filter ist für besonders kontrastreiche Ergebnisse darauf optimiert, keine H-Alpha und NII (Stickstoff) passieren zu lassen.

Fotografie mit Schmalband-Linienfiltern:
 Wenn Sie unter aufgehelltem Himmel beobachten, ist der Einstieg in die Astrofotografie mit Linienfiltern die beste Möglichkeit, gelungene Aufnahmen zu erstellen. In der Regel ist ein H-alpha Filter die erste sinnvolle Anschaffung: Mit diesem Filter erstellen Sie auch bei Vollmond oder stark aufgehelltem Himmel problemlos detailreiche Aufnahmen! Es ist auch der richtige Filter für alle Nebel, die im roten Licht strahlen.
Der OIII Filter erweitert Ihre Möglichkeiten enorm, denn damit lassen auch alle grünlich/bläulichen Strukturen detailliert und kontrastreich abbilden. Besonders Planetarische Nebel und Sternentstehungsgebiete sind dankbare Ziele! Mit dem SII Filter ist Ihr HSO-Filtersatz komplett, und Sie können mit den drei Kanälen Farbaufnahmen wie das Hubble Weltraumteleskop erstellen!
Den H-beta Filter gibt es nicht in der 6nm Ausführung, da dieser Filter nahezu keine sinnvolle Einsatzmöglichkeit hat.

Qualitätsmerkmale der neuen Astronomik MFR Schmalband-Linienfilter:

  • MFR Beschichtung: Die 12nm Filter lassen sich an allen Geräten bis f/1.4 einsetzen, die 6nm Filter an allen Geräten bis f/2
  • Hochwertiger Filterträger: Astronomik Filter bestehen aus einem spannungsfreiem, feinoptisch poliertem Trägermaterial, auf welches der eigentliche Filter in Form von hauchdünnen Interferenzschichten aufgebracht wird.
  • Homofokale Ausführung: Alle Astronomik CCD Filter sind homofokal. Das bedeutet für Sie: Durch eine nur äußerst geringe Dickenschwankung des Trägermaterials wird der Brennpunkt Ihrer Optik beim Wechsel der Filter nicht verschoben.
  • Beschichtung: Astronomik Filter bestehen aus bis zu 170 Schichten, die beidseitig auf das Trägermaterial aufgebracht werden. Diese Schichten bilden gleichzeitig den eigentlichen Filter und dienen zugleich als Anti-Reflex Beschichtung.
  • Haltbarkeit: Aufgrund der speziellen Beschichtungstechnik sind die Astronomik Filter vollständig kratzfest, feuchtigkeitsunempfindlich und nicht-alternd. Ihr Astronomik Filter wird auch in vielen Jahren noch seine volle Leistungsfähigkeit haben!
  • Integrierte Blockung der unerwünschten Strahlung über den gesamten Spektralbereich von UV bis IR. (Sie brauchen keinen zusätzlichen Infrarot-Blockfilter!)
  • Umfangreiche Auswahl an verschiedenen Größen von 1,25" bis D50mm
  • Lieferung in einer hochwertigen und dauerhaften Aufbewahrungsbox
  • Aufgrund dieser außerordentlich beständigen Oberfläche gewähren wir auf unsere Filter 10 Jahre Garantie.

Mit einem Astronomik Filter erwerben Sie ein hochwertiges Zubehörteil für wunderschöne Aufnahmen an Ihren Instrumenten. Sie investieren in ein Zubehörteil, das auch in vielen Jahren noch zuverlässig arbeiten und Ihnen Freude wie am ersten Tag bereiten wird, denn durch die spezielle Beschichtungstechnologie verschlechtern sich die Eigenschaften des Filters im Laufe der Jahre nicht.

Typische Fragen die uns von Kunden vor dem Kauf von Schmalband-Linienfiltern erreichen:

  • Welche Halbwertsbreite ist für mich die richtige?

Die Frage, welche Halbwertsbreite denn die "richtige" ist, erreicht uns immer wieder. Ein generelles "richtig" oder "falsch" gibt es nicht, sonst würden wir nicht beide Ausführungen anbieten.
Bei Aufnahmen unter dunklen Himmel sind die Bilder beim Einsatz einer DSLR und sogar bei vielen gekühlten CCD Kameras durch den Dunkelstrom der Kamera und nicht durch die Hintergrundhelligkeit des Himmels limitiert. Hier bringt eine weitere Unterdrückung des Himmelshintergrundes durch eine geringere Halbwertsbreite nicht mehr Details im Objekt zum Vorschein! Gegenüber den 6nm Filtern haben die 12nm Filter dann den Vorteil, dass Sie bei Kameras mit eingebautem Nachführsensor in der Regel einfacher Nachführsterne finden!
Wenn Sie eine Kamera mit besonders geringen Dunkelstrom und guter Kühlung besitzen, spielen die 6nm Filter alle Vorteile aus: Eine noch stärkere Unterdrückung der Himmelsaufhellung ermöglicht noch längere Belichtungszeiten und damit noch tiefere Aufnahmen! Durch die geringe Halbwertsbreite werden die Sterne winzig klein, schwache Sterne verschwinden fast völlig. -Gerade in Milchstraßenregionen mit vielen Sternen ermöglichen die 6nm Filter auch schwache Objekte kontrastreich darzustellen, ohne dass sie im Sternengewimmel verloren gehen.

Ganz kurz gefasst, empfiehlt sich die Verwendung von 12nm Filtern für DSLR und alle Dunkelstrom-limitierten Kameras.
Die 6nm Filter sind die richtige Wahl an Orten mit starker Lichtverschmutzung, für Kameras mit extrem geringen Dunkelstrom, und wenn schwache Objekte höchsten Kontrast im Bild erfordern!

  • Wieviel länger muß ich mit den Filtern belichten?

Auch diese Frage erreicht uns immer wieder per eMail oder auf den Messen. Die Antwort ist ganz einfach: Sie MÜSSEN gar nicht länger belichten! Durch die hohe Transmission von fast 100% erreichen nahezu alle Photonen z.B. der H-alpha Linie den Sensor. -Egal ob mit oder ohne Filter! Interessant wird es erst bei den Photonen, die Sie NICHT aufnehmen wollen! Die Kombination aus bester Blockung über den gesamten Wellenlängenbereich von UV bis ins Infrarot und die geringe Halbwertsbreite wird jegliche unerwünschte Himmelsaufhellung äußerst effektiv unterdrückt. Während bei einer Aufnahme ohne Filter der Sensor nach z.B 30 Sekunden von hellen Himmel bereits gesättigt wäre, können Sie mit einem Astronomik Schmalband-Linenfilter auch eine halbe Stunde belichten und so viel schwächere Objekte einfangen. Es ist also kein "Müssen", sondern ein "Können"!

Auswahl der Filter:
Bitte wählen Sie hier unten die gewünschte Größe und Halbwertsbreite (FWHM) um eine Auflistung aller verfügbaren Filter zu bekommen.

MaxFR Schmalbandfilter

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.